Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Department Sport und Gesundheit
Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit
Bildinformationen anzeigen

Foto: Lena Schäfer, Universität Paderborn

Regine Bigga

Kontakt
Publikationen
 Regine Bigga

Lebensführung und Sozioökonomie des privaten Haushalts

Lehrkraft für besondere Aufgaben - Lebensführung und Sozioökonomie des privaten Haushalts

Sprechzeiten:

im Anschluss an das SoSe 2017: 7..8.17 (15-16) / 5.9.17 (11-13) / 19.9.17 (13-14) sowie n.V.

Fachdidaktik Hauswirtschaft (Konsum, Ernährung, Gesundheit)

Lehrkraft für besondere Aufgaben - Fachdidaktik Hauswirtschaft (Konsum, Ernährung, Gesundheit)

Telefon:
+49 5251 60-3755
Fax:
+49 5251 60-3425
Büro:
J5 316
Sprechzeiten:

Sprechstunde

im Anschluss an das SoSe 2017: 7..8.17 (15-16) / 5.9.17 (11-13) / 19.9.17 (13-14) sowie n.V.

Aufsätze

Bigga, Regine (2015): Consumer und Nutrition Literacy versus „Wirtschaft, Arbeit, Technik“ (WAT)?! In: Meier, Bernd/Banse, Gerhard: Allgemeinbildung und Curriculumentwicklung. Herausforderungen an das Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik, Frankfurt a.M., 101-119.

Bigga, Regine /Schlegel-Matthies, Kirsten (2010): Verbraucherbildung und Konsum - Was wissen Studierende? Überlegungen zur Hochschuldidaktik. In: Haushalt & Bildung, 87,3, 48-57.

Philipps, Ulrike/Bigga, Regine (2006): Zur Entwicklung eines Kerncurriculums für den Lernbereich „Arbeitslehre. In Haushalt & Bildung, 83,1, 59-64.

Methfessel, Barbara, Bigga, Regine (2005): Kooperationsprojekt REVIS: Länderbericht Baden-Württemberg. In: Heseker, Helmut et al: Schlussbericht

REVIS – Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen. Paderborn (vgl. fb6www.uni-paderborn.de/evb/ forschung/revis/docs/REVIS-Schlussbericht.pdf).

Bigga, Regine (2003): Lernen mit allen Sinnen – Lernen an vielen Orten. Tradition und Möglichkeiten des Lernens an verschiedenen Lernorten: In: Haushalt & Bildung, 80,2,

45-52.

Bigga, Regine/ Schack, Pirjo Susanne (2003): Vorsorgendes Haushalten: Computergestützte Bewertung von Lebensmittelverarbeitung und Lebensmittelqualität. In: Oberliesen, Rolf/ Reuel, Günter (Hrsg.): Schule zwischen materieller und virtueller Lernkultur. Baltmannsweiler, 91–109.

Bigga, Regine / Schack, Pirjo Susanne(2002): Darstellung und Bewertung von Online und Offline Medien unter dem Gesichtspunkt nachhaltiger Ernährungsstile. Lehren und Lernen im haushaltsbezogenen Unterricht. In: Haushalt & Bildung, 79,4, 41-52.

Bigga, Regine (2001): Jugend ohne ARBEITsLEHRE? Bilanz und Perspektiven schulischer Berufsorientierung. In: Schudy, Jörg (Hrsg.): Arbeitslehre 2001. Bilanzen - Initiativen - Perspektiven. Baltmannsweiler, 65-73.

Bigga, Regine (2000): Fünf vor zwölf und keinen Ausbildungsplatz. Eine Unterrichtsskizze zur Berufsorientierung. In: awt-info 2/2000, 20-28.

Bigga, Regine (1998): Berufsorientierung in Zeiten der Krise: Thematisierung - Dethematisierung. In: Jansen-Schulz, Bettina (Hrsg.): Schule und Arbeitswelt. Zwischen Thematisierung und De-Thematisierung von Geschlecht. Bielefeld, 201 -212.

Bigga, Regine (1997): Blinde Flecken in der Berufsorientierung im Rahmen der Arbeitslehre. Zusammenhang von Erwerbsarbeit und Hausarbeit fehlt nach wie vor. In: Hauswirtschaftliche Bildung. 74,4, 170-174.

Bigga, Regine/ Krogmann, Rüdiger (1996): Sicherheitserziehung - ein Thema für den Arbeitslehreunterricht. In: ARBEIT UND TECHNIK in der Schule. 7. Jg. Heft 10, 386-387.

Walter, Jürgen/ Bigga, Regine/ Bischof, Helga (1995): Computergestützte Intervention bei Rechtschreibschwäche: Effekte eines kognitions- und lernpsychologisch orientierten Trainingsprogramms auf Morphembasis bei sehr schwachen Sonderschülern. In: Sonderpädagogik. Heft 1, 4-22.

Bigga, Regine (1991): Sexismus am Arbeitsplatz - Ein Tabuthema der Arbeitslehre. In: AWT-lnfo Nr. 1/1991, 22- 31.

Bigga, Regine (1991): Berufswahlverhalten und Lebensplanung von Mädchen. Ein Thema für die Schule und eine Aufgabe für die Gewerkschaften. In: Gewerkschaftliche Bildungspolitik 2/91, 44-49.

Bigga, Regine (1991): Berufsorientierung für Mädchen zwischen ,,typisch weiblichen" und ,,typisch männlichen" Berufen. In: Lackmann, Jürgen/ Wascher, Uwe (Hrsg.): Arbeitslehre und Polytechnik: Annäherung und Wandel. Beiträge zur technisch-ökonomischen Allgemeinbildung im vereinten Deutschland. München, 241-255.

Bigga, Regine (1987): Anschauliches Lernen im Museum. In GATWU (Hrsg.): Allgemeinbildung und Arbeit, Technik, Wirtschaft - Innovationen in Curriculum und Schul-Praxis. Oldenburg, S.120-127.

Bigga, Regine/Oberliesen, Rolf (1986): Geschlechtsspezifische Arbeitsteilung und technische Innovation - Neue Technologien, Frauenerwerbsarbeit und historisch-genetisches Lernen über Arbeit und Technik. In: GATWU (Hrsg.): Neue Technologien und technisch-ökonomische Bildung. Bad Salzdetfurth, S.253-270.

Monographien

Bigga, Regine/ Holzendorf, Ulf (Hrsg.) (2005): Bildungsstandards. Eine Diskussion um Arbeitslehre - Haushalt - Technik - Textilarbeit - Wirtschaft. Marwitz.

Bigga, Regine/ Braun, Friederike/ Hoffmann, Lore (1994): Die Gleichstellung der Geschlechter im Lehrplan. Anregungen für Schule und Unterricht. Kiel.

Tornieporth, Gerda/ Bigga, Regina (Hrsg.) (1994): Erwerbsarbeit - Hausarbeit. Strukturwandel der Arbeit als Herausforderung an das Lernfeld Arbeitslehre. Hohengehren.

Die Universität der Informationsgesellschaft