Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Department of Sports and Health
AG Psychologie und Bewegung
Prof. Dr. Matthias Weigelt
Show image information

(3) Sport und psychische Gesundheit

Der dritte Schwerpunkt beschäftigt sich mit den Auswirkungen sportlicher Aktivität auf die psychische Gesundheit im Kontext von Präventions- und Rehabilitationsangeboten. Im derzeitigen Fokus stehen Menschen mit Depressionserkrankungen, für welche wir bereits Handlungsempfehlungen für die Sport- und Bewegungstherapie veröffentlicht haben, welche gemeinsam mit regionalen Kliniken (z.B. Klinikum Bethel, Bielefeld) werden. In weiteren, aktuellen Projekten evaluieren wir die Wirkung von kurzfristigen Interventionen durch Sport und Bewegung auf das psychische Wohlbefinden. An der Universität Paderborn bringen wir uns mit eigenen Beiträgen in die Initiative „Gesunde Hochschule“ und das Projekt „beneFIT“ ein. Nicht zuletzt ist auch das Thema „Lehrer(innen)gesundheit“ von großem Interesse für den Arbeitsbereich.

- Klingsieck, K. & Weigelt, M. (2016). „Nein, ich war heute nicht beim Sport" - zur Rolle von Prokrastination im Freizeitsport. Zeitschrift für Sportpsychologie, 23(2), 1-9.

- Weigelt, M., Berwinkel, A., Steggemann, Y., Machlitt, D. & Engbert, K. (2013). Sport und psychische Gesundheit – Ein Überblick und Empfehlungen für die Sport- und Bewegungstherapie mit depressiven Patienten. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 54(1), 65-89.

- Weigelt, M., Steggemann, Y., Machlitt, D. & Engbert, K. (2012). Sport- und Bewegungstherapie bei psychischen Erkrankungen – Eine kritische Reflexion und Handlungsempfehlungen für den Sport mit depressiven Patienten. Psychotherapie im Dialog 13(4), 91-93.

The University for the Information Society